Weihnachten in Grenada

/Weihnachten in Grenada

Weihnachten in Grenada

By |2018-08-19T13:11:35+00:00Dezember 26th, 2014|Logbuch|8 Comments

Wir mieten, gemeinsam mit unseren vier östreichischen Seglerfreunden der Bright Star und der Tangaroa, ein Mietauto, um am Vierundzwanzigsten auf Entdeckungsreise zu fahren.

Als Erstes besuchen wir die „Westerhall Estate Rum Factory“. Im Garten laden alte Ruinen und  wunderschöne Blumen zum Fotografieren ein:

Die kurvenreiche Fahrt geht weiter durch grüne hüglige Natur. Wir gelangen zum „Laura Herb & Spice Garden“ und sind begeistert, all die feinen Kräuter und Bäume bei der Führung erklärt zu bekommen.

Einige Beispiel:
Immer schön zu sehen die Kakaofrucht, hier mit Blüte:

Die Vanille gehört zu der Familie der Orchideen:

Die Ingwerwurzel, gut gegen Seekrankheit:

Die Pitomba, süss–säuerlich Frucht welche an einem Baum wächst, geeignet für Fruchtsäfte

Hier mein Lieblingsgewürz der Tropen den Shadon Beni, ist der tropische Koriander und ist lecker!

Langsam knurrt der Magen. Wir machen bei einem local Foodstand halt und geniessen das typische Essen: Reis mit Chicken, Maccaroni Pie und Kartoffel-Mayonnaisesalat. War gar nicht schlecht – ausser dass wir aus dem Styroporgeschirr essen müssen!

Gerüstet geht die Fahrt weiter die Hügellandschaft hinauf. Wir wollen zu den „Seven Sister Waterfalls“. Die Aussicht auf ein erfrischendes Süsswasserbad hält sogar Eva und Hans nicht von einer kleinen Wanderung, besser gesagt Rutschpartie, ab.

Nach diesem wunderschönen Ausflug verziehen alle drei Crews sich auf ihr Schiff um das Abendessen vorzubereiten.
Ich arrangiere meinen gepflückten Weihnachtsstrauss und den Christbaum

Um 19.00 Uhr besteigen Hanspeter und ich mit unserem leuchtenden Weihnachtsbaum das Dingi und tuckern langsam zur Tangaroa rüber. Melitta und Franz, Eva und Hans sind über diesen Anblick erstaunt und freuen sich, dass das Christkind die Österreicher beglückt.

Wie immer ist unser gemeinsames Weihnachtsessen besser als in einem Fünfstern Hotel.
– Guacamole – Dipp
– Kleiner gemischter Salat
– Kartoffelsalat nach Wiener Art
– Gegrillter Blue Marlin an Sauerrahm-Kapernsauce, Curryreis, gegrillte Paprika mit Frischkäse    gefüllt und gegrillte Zucchini
– Zum Dessert gegrillte Bananen flambiert

… ein unvergessliches Weihnachtsfest!

8 Comments

  1. whisper 9. Januar 2015 at 13:38

    Wir freuen uns schon eure fotos bestaunen zu können.
    Euch auch alles Gute und weiterhin tolle Reisen!
    Hanspeter und Lilian

  2. whisper 9. Januar 2015 at 13:37

    Ja han au fröid am „Christbaum“ gah, seinzig er het nöd nach Tannenadle gschmöckt. Dir alles LIebi!

  3. whisper 9. Januar 2015 at 13:35

    Mir hend grad gestert am Alex gschriebe das es gar nöd so heiss isch – chömed doch eifach verbi!

  4. whisper 9. Januar 2015 at 13:34

    Danke für d Rose 😉

  5. Christa Schranz 8. Januar 2015 at 14:33

    Wunderbar, liebe Lilian und Hanspeter, dass ihr so ein schönes Weihnachtsfest / Essen gehabt habt. Das ist ja wieder eine wunderbare Ecke der Karibik, in welcher ihr so herumtuckert. . .
    Wir sind nach unserer Reise durch den grandiosen Nordwesten Argentiniens und einen Teil Boliviens (leider) wieder zurück in der Schweiz. Es war eine ausserordentlich schöne Reise gewesen und all die tollen Landschaften mit Felsformationen, hohen Vulkanen, farbigen Lagunen etc. haben uns restlos begeistert. Nun geniessen wir aber die herrliche Bergwelt der Schweizer Alpen mit Schnee, Kälte und Sonnenschein und erlebten einen guten Start ins neue Jahr.
    Wir wünschen euch alles Gute und dass alles klappt auf dem neuen Abschnitt eurer Reise

    Christa und Jean- Pierre

  6. Valeria 30. Dezember 2014 at 10:43

    Schöni Bilder! D Kakaofrucht isch scho beidruckend. Und herzige Christbaum 🙂
    Liebi Grüässli und macheds guät, Valeria

  7. Baba Wyss 27. Dezember 2014 at 07:47

    oooooo feinsWiehnachtsmenu! MirwürdeDessert mega gfalle
    En Guete Start is 2015
    Alles liebi Baba und Alex

  8. adi 27. Dezember 2014 at 00:22

    super Beitrag mini super Eltere! Liebe Grüsse Adi

Leave A Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.